header IM

Industriemechaniker/-in


Persönliche Voraussetzungen:

  • Fachoberschulreife
  • Technisches Interesse, Handwerkliches Geschick
  • Sorgfalt und Fingerspitzengefühl

Ausbildungsdauer und Abschluss
3 1/2 Jahre, IHK-Abschluss

Ausbildungsinhalte
Wer schon zuhause immer erste Wahl war, wenn es darum ging, kleine Dinge im Haushalt zu reparieren, kommt in diesem Beruf und damit auch während der Ausbildung voll auf seine Kosten. Denn während der Ausbildung wird der "Tüftler" Stück für Stück an die "großen Maschinen" herangeführt. Die Arbeit mit und die Verarbeitung von verschiedenen Werkstoffen zählen zu den ersten Ausbildungsinhalten. Du lernst, eigenständig Maschinenbauteile herzustellen und diese dann auch fachgerecht einzubauen. Auch die Programmierung von Maschinen steht auf dem Ausbildungsplan.

Da qualitativ hochwertige Produkte nur auf einwandfrei funktionierenden Maschinen herzustellen sind, steht die Qualitätssicherung auch während der Ausbildung an oberster Stelle. Moderne Messmethoden, aber auch der sachgerechte Umgang mit klassischen Werkzeugen wie Lineal, Waage oder Schieblehre werden genauso erlernt wie die Wartungs- und Reparaturmethoden.

Langweilig wird es für den angehenden Industriemechaniker nie. Täglich warten neue Herausforderungen auf dich. Ein spannender Beruf, an dem man ein Leben lang Freude haben kann und der zahlreiche Weiterentwicklungsmöglichkeiten bietet.


Weiterbildungsmöglichkeiten

Meister/ -in, Techniker/ -in 
Studium